Zellstoff­technologie

Kochtechnologien

Wir bieten Kochtechnologien, sowie entsprechende Anlagenkomponenten und Dienstleistungen sowohl für die Sulfit- als auch für die Sulfat-(Kraft)-Zellstoffindustrie an:

Kochtechnologien

Technologie für die Herstellung von Papierzellstoff

Eigenschaften

  • Verbesserung von Ausbeute, Zellstoffhomogenität, Reißfestigkeit und Bleichbarkeit
  • Produktionssteigerung ohne Installation zusätzlicher Kocher
  • Reduzierung der Herstellungskosten
  • Auch für qualitativ schlechtere Hackschnitzel verwendbar
  • Geeignet für den Umbau bestehender Anlagen sowie für Neubauprojekte

Einzelheiten

CBC kombiniert die Vorteile der diskontinuierlichen Produktionsweise mit denen einer kontinuierlichen Bereitstellung von Kochlaugen. Das Grundkonzept besteht darin, dass alle prozessrelevanten Kochlaugen in einer Tankfarm vorbereitet und über Kreislaufsysteme zur Verfügung gestellt werden.

CBC ist die einzige Verdrängungstechnologie, die ein gleichmäßiges Alkaliprofil während des gesamten Imprägnierungs- und Kochvorgangs gewährleistet. Ein schnelles Aufheizen des Kochers und das einzigartige Alkaliprofil sind die wesentlichen Merkmale dieser Technologie, die zu einer signifikanten Verkürzung des Kochzyklus und einer wesentlichen Verbesserung der Zellstoffqualität führen.

Mit CBC wird nur sehr wenig Equipment benötigt, wodurch die Investitionskosten minimiert und der Prozessablauf sowie die Prozesskontrolle stark vereinfacht werden. Separate Zirkulationssysteme und Wärmetauscher für die einzelnen Kocher werden nicht mehr benötigt.

Die Experten von Lenzing Technik besitzen ein weitreichendes Know-how in der Dimensionierung, Planung, Errichtung und Optimierung dieser Anlagen. Deren Fachwissen kombiniert mit der Kompetenz des Unternehmens in Projektmanagement und Vergabewesen gewährleistet eine erstklassige Realisierung des Projekts.

Viscose Continuous Batch Cooking (VISCBC) Technologie für die Herstellung von Faserzellstoff aus Hartholz, welcher sich zur Weiterverarbeitung zu Viskosefasern und Lyocellfasern eignet.

Eigenschaften

  • Verbesserung von Ausbeute, Zellstoffhomogenität, Reißfestigkeit und Bleichbarkeit von Faserzellstoff
  • Produktionssteigerung ohne Installation zusätzlicher Kocher
  • Reduzierung der Herstellungskosten von Faserzellstoff
  • auch für qualitativ schlechtere Hackschnitzel verwendbar
  • geeignet für den Umbau bestehender Anlagen sowie für Neubauprojekte

Einzelheiten

VISCBC ist die spezifische Anwendung des CBC-Verfahrens für die Herstellung von Faserzellstoff, bei dem eine Dampf-Vorhydrolyse, gefolgt von einer Neutralisierung stattfindet.

Das spezielle Laugenmanagement bei der CBC-Technologie verkürzt die Kochzeit und steigert die Kapazität, während Zellstoffqualität und Ausbeute verbessert werden. Die höhere Qualität zeigt sich auch in der Homogenität, der Reißfestigkeit und der Bleichbarkeit des Zellstoffs.

Die Experten von Lenzing Technik besitzen ein weitreichendes Know-how in der Dimensionierung, Planung, Errichtung und Optimierung dieser Anlagen. Deren Fachwissen kombiniert mit der Kompetenz des Unternehmens in Projektmanagement und Vergabewesen gewährleistet eine erstklassige Realisierung des Projekts.

Anlagen

… mit zugehörigen Komponenten

Automatisierte periodische Messung der Extinktionswerte von Sulfit in der Kochersäure während dem Kochvorgang.

Eigenschaften

  • Optische Transmissionsmessung
  • Messbereich: 10 - 50 Extinktionspunkte
  • Genauigkeit: +/- 0,5 Extinktionspunkte je Kalibrierung
  • Abtastfrequenz: max. 3 pro Minute inklusive Probenaufbereitung
  • Steuerung Siemens S7 mit analogen und digitalen Ausgängen und Ethernet TCP/IP-Schnittstelle

Beschreibung

Beim Sulfitverfahren stellt die Extinktion der Kochlauge den entscheidenden Faktor dar.

Obwohl es weder ein zufriedenstellendes theoretisches Modell noch eine mathematische Theorie gibt, die den Kochprozess im Detail beschreibt, konnte bereits vor Jahren empirisch nachgewiesen werden, dass zwischen der Depolymerisation des Zellstoffs und der Polymerisation des Lignins ein funktioneller Zusammenhang besteht.

Mittels kontinuierlicher Messung der Farbänderung der Kochersäure bei der Zellstoffkochung, kann indirekt die Viskosität des Zellstoffes abgeleitet und so das Ende des Kochvorgangs ermittelt werden werden.

Je höher die Extinktion der Kochersäure, desto geringer ist die Viskosität des Zellstoffes.

TRACK 510 ist aufgrund der außergewöhnlich hohen Automatisierung ein sehr ausgereiftes Gerät, zur periodischen Messung der Extinktionsrate in der Sulfitkochlauge.

Mit TRACK 510 kann dank der ständigen Aufzeichnung der Werte die Produktqualität verbessert werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Daten in ein Prozessleitsystem zu übermitteln, und es müssen keine Proben von Hand genommen werden.

Durch eine mögliche Integration des Online-Extinktions-Analysegeräts in ein Prozessleitsystem kann über eine kontinuierliche Probenentnahme eine präzise Messung der Viskosität als Qualitätskennzahl erfolgen.

Dienstleistungen

  • Machbarkeitsstudien
  • Beratungsleistungen
  • Verfahrenstechnik
  • Basic- und Detailengineering
  • Projektmanagement
  • Montageüberwachung
  • Assistenz bei Inbetriebnahme
  • Kundendienst
  • Schulungen

Kontakt

Lenzing Technik GmbH
Werkstraße 2
4860 Lenzing
Austria

Tel.: +43 (0) 7672 701-0
Fax: +43 (0) 7672 968-58

technik@lenzing.com